Impressum
Herzlich willkommen

...auf der Internetpräsenz des Fieseler Storch mit Schwerpunkt Modellbau.

Basics

Die Fieseler Fi 156 ist ein propellergetriebenes Flugzeug, das erstmals 1936 flog. Entwickelt und gebaut wurde es in den Gerhard-Fieseler-Werken in Kassel. Der Storch, wie er wegen seines hochbeinigen, starren Fahrgestells genannt wurde, wurde im gesamten Zweiten Weltkrieg als Verbindungs-, Beobachtungs- und Sanitätsflugzeug eingesetzt.

Technische Daten der Fieseler Fi 156 C-3

Länge 9,90 m
Flügelspannweite 14,27 m
Tragflügelfläche 26 m²
Höhe 3,00 m
Antrieb Ein Argus As10C hängender, luftgekühlter V8-Motor mit 240 PS Startleistung
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h in Meereshöhe
Mindestgeschwindigkeit 45 km/h
Reichweite 377 km
Besatzung ein Pilot und zwei Beobachter
Dienstgipfelhöhe 4.600 m
Leergewicht 930 kg
Fluggewicht 1.320 kg
Bewaffnung Ein 7,92 mm MG 15, bis zu drei 50 kg Bomben oder eine 135 kg Wasserbombe oder 48 Schüttbomben