Impressum
Literatur

Literatur zum Original

Fischer, Hans-Jürgen: Kurzstarter Fieseler Fi 156 Storch. In: Modellflieger 6/2012, S. 32-40.
→ Vorbilddokumentation, auch einzusehen unter: www.magazin.dmfv.aero

Griehl, Manfred: Fieseler Fi 165 „Storch“. Die Geschichte des legendären Kurzstart- und Verbindungsflugzeuges. In: Flugzeugprofile Nr. 34.

Müller, Heiko: Der lange Weg zum Original. In: Klassiker der Luftfahrt 4/2008, S. 58-64.
→ zum Storch in Bonn Hangelar und dessen Erstflug am 06.05.2008

Müller, Heiko: Fi 156 D-2 (Sanitätsversion) D-EMAV. In: Flugrevue 2006, S. 58-64.

Nissen, Jens: Museumsstücke im Detail, Band 1: Fieseler Storch 156 C, VDM Heinz Nickel 1999.
→ die Fi 156 aus Sicht des Modellbauers, 50 Seiten, mit zahlreichen Detailfotos, Airbrusharbeiten und Risszeichnungen des Autors, sowie einigen historischen Aufnahmen

Pawlas, Karl R.: Fieseler Storch, Fi 156. In: Luftfahrt international 16/1976 J20691F, S. 2403-2444.

Piekalkiewicz, Janusz: Fieseler 156 Storch im Zweiten Weltkrieg, 1. Auflage, Motorbuch Verlag Stuttgart 1977.
→ 193 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

Bauberichte Modellflugzeuge

Pörsch, Rainer: Fieseler Storch in Super-Scale. Zehn Jahre Arbeit an einem Modell – bald lernt der Storch fliegen. In: FMT 05/1998, S. 91-94.
→ Maßstab 1:4, Erbauer: Friedrich Martin

Pörsch, Rainer: Fieseler Storch. Ein Meilenstein der Flugzeugentwicklung. In: FMT 06/1999, S. 14-17.
→ Maßstab 1:4, Erbauer: Friedrich Martin

Severin, Paolo: Aus Stahl – und trotzdem leicht. In: Modell, 07/2007, S. 16-21.
→ Maßstab 1:4, Spannweite: 3,54 m, Länge: 242 cm, Flächeninhalt: 1,75 m2, Erbauer: Paolo Severin

Retzbach, Ludwig: Fieseler Fi 156 Storch von Pichler. In: Modellflieger, 6/2012, S. 26-30.
→  Spannweite: 2,85 m, Länge: 191 cm